Fes - Meski / Marokko

Hzj78-avatar3-adjusted Eingetragen von: jonas
Beiträge: 809 - Adv. User
http://jonasinafrika.blogspot.com/

Button_add_to_collection

Eintrag erstellt: 27. Nov 2008 18:30
Zuletzt editiert: 21. Oct 2019 13:48

Abfahrts Position: N 33° 59,655' W 004° 59,224'

Ankunfts Position: N 31° 51,397' W 004° 16,971'

Entfernung: 353 Km

(GTR) Es ist eine geschlossene Asphaltdecke, die allerdings schon ein bischen verworfen ist oder Spurrinnen aufweist. Das Auto schwimmt ein wenig hin und her. Das Verhältnis der Aufmerksamkeit zwischen Straße und Landschaft ist ungefähr ausgeglichen. (VGTR) Perfekte, meist nagelneue, Asphaltstrasse. Man muss eigentlich nur darauf achten, dass man die nächste Kurve nicht verpasst. Ansonsten kann man ausgiebig die Landschaft geniessen.

Fahrzeit: 7.00 h

Routen ->
Chefchaouene - Fes
Meski - Ait Benhaddou

Länder -> Marokko

Orte -> Fes
Meski
Chefchaouene
Ait Benhaddou


Etappen

Nr. Von Nach Entfernung Fahrzeit Einträge

Gefahren von

Datum Fahrer Fahrzeit/Pause Strasse Track Fahrzeug Bemerkung
19. Nov 2008 Jonas Friedli
Reise: Jonas in Afrika
7.0 / 0.0h Gtr-adjusted Vgtr-adjusted gpx HZJ78

Früh um 07.15 Uhr sind wir in Fès gestartet. Es galt immerhin 353 km hinter uns zu bringen. Wider erwarten gut waren dann aber die Strassen über den Mittleren und den Hohen Atlas. So waren wir schon um zwei bei den Source Bleue in Meski.
Die Route führte uns erst an die ersten Ausläufer des Atlas, wo es dann sofort steil hoch ging. Der Passfahrt über den Mittleren Atlas führte uns dann gleich auf 2200 Meter über Meer. In Ifrane wähnten wir uns gerade wieder in Europa, da die Franzosen diesen Ort nach Vorbild der Dörfer in den Alpen gebaut haben. Im Nationalpark dort haben wir dann die ersten Affen gesehen. Die leben da in den Wäldern auf ca. 1800 MüM. Über die Hochebene bei Midelt ging es dann Richtung hoher Atlas. Da gab es drei Pässe von 1300 – 1900 MüM zu überqueren. Wunderschöne Landschaften gibt es da zu sehen. Die Abfahrt durch die Ziz-Schluchten war wunderschön. Bald nach dem proppenvollen Stausee sind wir in Er-Rachidia angekommen. Da waren es nur noch 18 km bis zum Camping.

Image Button_transparent


    Bist Du die Strecke auch gefahren - Hast Du einen anderen Track? Dann schreib Deinen Eindruck: Details hinzufügen
Revision: 800 2013-10-28

German English
buddy

Unterstütze diese Seite