Choum/Mauretanien

Button_gpx Button_add_to_collection

Position: N 21° 17,814' W 013° 04,181'

Eintrag erstellt: 12. Jul 2008 10:21
Zuletzt editiert: 21. Oct 2017 02:52

Was interessant sein könnte:



Image2

Legende:
Button_add: Kommentar hinzufügen |  Button_show: Marker in der Karte an und ausschalten |  Button_gpx: GPX-Daten runterladen |  Button_edit: Bearbeiten |  Button_destroy: Löschen |  Button_add_to_collection: Zur Datensammlung hinzufügen


POIs -->Button_transparent

    Anzeige-Filter
  • Sonstiges (4)
  •  
  •  



Name Kategorie Einträge Position
Alternative Auf-/Abfahrt zur Falaise Sonstiges
0 N 21° 31...
W 012° 5...
Charanfahrtpistevi9-icon Button_add Button_edit Button_destroy Button_transparent Button_gpx Button_add_to_collection
Alternative Auf-/Abfahrt zur Falaise Sonstiges
0 N 21° 24...
W 012° 5...
910646-icon Button_add Button_edit Button_destroy Button_transparent Button_gpx Button_add_to_collection
Alternative Auf-/Abfahrt zur Falaise Sonstiges
0 N 21° 22...
W 012° 5...
Pass2rw9-icon Button_add Button_edit Button_destroy Button_transparent Button_gpx Button_add_to_collection
Col Ouarada Sonstiges
0 N 21° 11...
W 013° 0...
Button_add Button_edit Button_destroy Button_transparent Button_gpx Button_add_to_collection

Routen -->Button_transparent

Link Nach Entf. Zeit Eintr. Strasse
Route Zouerate 319 Km 17.00 h 1 (UP) Piste ist hier eigentlich nicht das richtige Wort, da es einfach querfeldein geht. Dementsprechend ist mit Verkehr auch nicht zu rechnen. (MP) Es gibt keinen einheitlichen Untergrund, da es sich nicht um eine preparierte Trasse handelt. Man orientiert sich nicht nur an den vorhandenen Spuren, diese können einen auch in die falsche Richtung leiten, sondern vor allem an den Markierungen, die je nach Strecke aus leeren Ölfässern, Spieren die im Sand stecken, alten Autoreifen, kleinen Betonpyramiden oder aufgestapelten Steinmännchen bestehen. Der Abstand zwischen den Markierungen kann durchaus 5Km und mehr betragen. (T) Ein typischer Feldweg der, aufgrund des geringen Verkehrs, weitesgehend eine gleichbleibende Qualität aufweist. Auch die Streckenführung ändert sich wahrscheinlich nur selten, da es dafür keine Veranlassung gibt. Die Feldwege auf den russischen Topo-Karten aus den 80ern haben wir immer fahren können, die Asphaltstraßen hingegen hatten oft einen neuen Verlauf. (D) In Dünengebieten kann man einem GPS-Track nicht unbedingt folgen, da sich die Dünenformationen mit der Zeit durch den Wind verändern. Charpass3sz7-icon Button_add Button_edit Button_destroy Button_add_to_collection
Etappe Char 30 Km 3.00 h 1 (UP) Piste ist hier eigentlich nicht das richtige Wort, da es einfach querfeldein geht. Dementsprechend ist mit Verkehr auch nicht zu rechnen. (MP) Es gibt keinen einheitlichen Untergrund, da es sich nicht um eine preparierte Trasse handelt. Man orientiert sich nicht nur an den vorhandenen Spuren, diese können einen auch in die falsche Richtung leiten, sondern vor allem an den Markierungen, die je nach Strecke aus leeren Ölfässern, Spieren die im Sand stecken, alten Autoreifen, kleinen Betonpyramiden oder aufgestapelten Steinmännchen bestehen. Der Abstand zwischen den Markierungen kann durchaus 5Km und mehr betragen. (T) Ein typischer Feldweg der, aufgrund des geringen Verkehrs, weitesgehend eine gleichbleibende Qualität aufweist. Auch die Streckenführung ändert sich wahrscheinlich nur selten, da es dafür keine Veranlassung gibt. Die Feldwege auf den russischen Topo-Karten aus den 80ern haben wir immer fahren können, die Asphaltstraßen hingegen hatten oft einen neuen Verlauf. Charpass3sz7-icon Button_add Button_edit Button_destroy Button_add_to_collection
Route Nouadhibou 480 Km 0.00 h 0 Button_add Button_edit Button_destroy Button_add_to_collection
Revision: 800 2013-10-28

German English
buddy

Unterstütze diese Seite